IANDS USA

International Association of Near Death Studies
Englisch-sprachige Seite der US-amerikanischen Organisation. Die Einleitung der Selbstbeschreibung lautet wie folgt:
As an educational nonprofit 501(c)(3) organization, the International Association for Near-Death Studies (IANDS) focuses most of its resources into providing the highest quality information available about NDE-related subjects. It is the only such membership group in the world. "

http://www.iands.org/home.html

Nahtoderfahrung.Info von Prof. Dr. van Laack

Das langjähriges Vereinsmitglied und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Netzwerk Nahtoderfahrung e.V. Prof. Dr. van Laack hat eine eigene Website, auf der er das Thema rund um die die Problematik der Nahtoderfahrung und darüber hinaus verwandte Phänomene vorwiegend auf wissenschaftlicher Basis behandelt.

>>> http://www.nahtoderfahrung.info/

Im Mai 2021 gab Professor Dr. van Laack ein 90 minütiges Interview, das nun >>> aufgeteilt in kleinere Videosquenzen <<< 10 zentrale Fragen rund um das Thema Nahtoderfahrung beantwortet.

 

Thanatos-TV

Seit dem 25.06.2015 ist der YouTube-Kanal "Thanatos-TV" online. Initiator und Betreiber ist Werner Huemer, Autor, Journalist und Dokumentarfilmer aus Österreich. Das Projekt "Thanatos"  wird gemeinnützig betrieben und hat zum Ziel, die Themenbereiche Sterben, Tod und Jenseits zu enttabuisieren.

>>> Thanatos-TV on YouTube <<<

Selbstbestimmtes Sterben - Sabine Mehne

Sabine Mehne, vielen unserer Mitgliedern im Netzwerk bekannt, hat den Krebs besiegt. Mit Anfang 60 zählt sie zu den Langzeitüberlebenden nach einer Knochenmarktransplantation. Die mannigfaltigen, sehr belastenden Spätfolgen der Krebsbehandlung bekommt gegenwärtig kein Arzt in den Griff. Deshalb trifft sie eine radikale Entscheidung: Moderne Hochleistungsmedizin möchte sie kein weiteres Mal in Anspruch nehmen.

Intensiv hat sie sich mit dem Thema des selbstbestimmten Sterbens auseinandergesetzt und hierüber ein Buch geschrieben - Buchtitel: Ich sterbe, wie ich will – Meine Entscheidung zum SterbefastenSoweit es ihr möglich war, nahm sie an Radio- und Fernsehsendungen teil, um diese Möglichkeit des Umgangs mit einem selbstbestimmten Lebensende einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Jetzt hat sie einen PODCAST eingerichtet, um gerade in diesen schweren Zeiten mit ihren Texten über Tod, Leben und Liebe anderen eine Hilfe sein zu können. 

Den PODCAST können Sie über die Website von Sabine Mehne aufrufen und abonnieren: >>> https://licht-ohne-schatten.de/ <<<

Arbeitskreis Origenes

Im Kontext der Lehren des Origenes befasst sich der Arbeitskreis thematisch auch mit Nahtoderfahrungen.

>>> zur Website des Arbeitskreises Origenes<<<

Spiritualität im Zeitalter der Quantenphysik

Seelsorge im Licht von Nahtoderfahrung und Wissenschaft

Judith Pfau

Judith Pfau, Gemeindereferentin in Dreieich, bietet auf Ihrer Website viele Veranstaltungen im breiten Themenfeld der Lebenshilfe an. Sie wendet sich an Menschen, die Spiritualität und Religiosität miteinander in Einklang bringen möchten. Hierei verbindet sie die Erkenntnisse aus den Transzendenzerlebnissen Nahtoderfahrener und der quantenphysikalischen Sicht der Wissenschft auf die Realität.

>>> http://www.judithpfau.de/ <<<

Nahtoderfahrungen.com

Interdisziplinäre Forschungen zum Thema "Nahtoderfahrungen" und verwandten Phänomenen

Die vorliegende Web-Seite enthält Informationen zu den Projekten, die an der Theologischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel zur interdisziplinären Erforschung zu Nahtoderfahrungen bzw. vergleichbaren Phänomenen und den damit zusammenhängenden wissenschaftlichen Fragestellungen durchgeführt werden.

>>> http://www.nahtoderfahrungen.com

DigiThan - Digitale Thanatologie

Abgeleitet von dem griechischen Begriff thanatos ist “Thanatologie” die “Wissenschaft vom Tod”. Entsprechend bietet DigiThan eine digitale Plattform, die für alle Personen offen steht, welche sich für die Erforschung des Phänomens Tod und den damit in Beziehung stehenden Themen interessieren. Die wissenschaftlichen Grundlagen werden auf der Website der “Kieler Akademie für Thanatologie e.V.” erläutert.

>>> DigiThan - Digitale Thanatologie (https://www.digithan.de) <<<

Nachtodkontakte und Nachtodkommunikation mit Verstorbenen

Diese Seite beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Phänomen der Nachtodkontakte. Die Einleitung der Seite lautet:
"Diese Website will Beiträge zum Thema spontane Nachtodkontakte / Nachtodkommunikation liefern: Beiträge über Erwähnungen in der Literatur, persönliche Berichte, Studien, Erklärungsversuche, verwandte Phänomene und Ähnliches. Nachtodkontakte, die nicht direkt und unmittelbar erfahren werden, sondern die mit Hilfe Dritter wie Medien oder Hypnotiseure, mit Geräten oder anderen Hilfsmitteln oder durch Rituale herbeigeführt werden, sind nicht Thema dieser Website."

http://www.http://nachtodkontakte.net/

Pim van Lommel

Dreisprachige Seite (niederländisch, englisch, deutsch) des bekannten niederländischen Kardiologen Dr. Pim van Lommel. Besonders seine prospektive klinische Studie über Menschen mit Nahtoderfahrungen und sein in mehrere Sprachen übersetztes Buch "Eindeloos Bewustzijn" (auf deutsch "Endloses Bewusstsein", erschienen 2009 im Patmos Verlag), das die Studie vorstellt und sich ausführlich mit dem Phänomen Nahtoderfahrungen befasst, erregten Aufsehen.

http://www.pimvanlommel.nl/?home_deutsch

Bücher des Lebens

André Pollklesener hat eine Website gestaltet mit vielen Rezensionen zu verschiedenen Themen, die über die Nahtoderfahrung teilweise hinausgehen. In seiner Einleitung schreibt er: "ICH MÖCHTE TEILEN, WAS ICH FAND - es musste sein. Die ‘Bibliothek des Lebens’ zu gründen, war für mich die einzig logische Schlussfolgerung. Ich konnte nicht für mich behalten, was ich in all den Büchern gefunden habe, von denen jedes Einzelne solch enorme Erkenntnisse bereithält."

>>> https://www.bibliothek-des-lebens.de/

Horst Werner Peschel

Horst Werner Perschel ist ein langjährig erfahrener Psychotherapeut, der aufgrund seines besonderen Interesses an spirituellen Fragestellungen u.a. allen Nahtoderfahrenen  - kostenlos - ein Beratungsgespräch anbietet. Er ist Mitglied im Netzwerk Nahtoderfahrung. Für weitere Details sei auf den nachfolgend aufgeführten Link zu seiner Website verwiesen.

http://www.nte-pp.de

Virtuelle Akademie Bodensee (VAB)

Anfang 2014 ging die virtuelle Akademie Bodensee online. Auf der Website der Akademie werden die Ziele dieser Einrichtung wie folgt aufgeführt:
"Ausgangpunkt unseres Projekts sind die Schwierigkeiten, mit denen Menschen konfrontiert sind, wenn sie wissenschaftlich fundierte Informationen zu existentiellen, sinnorientierten Fragen des Menschseins suchen und zugleich eine weltanschaulich nicht einseitige und festgelegte Haltung wünschen, die offen ist für einen undogmatischen Zugang zur Spiritualität."

Für weitere Informationen sei auf die Website selbst verwiesen (vgl. Link):
http://www.virtuelle-akademie.org/index.html

Swiss-IANDS

Die Swiss-IANDS wurde 2014 auf Initiative einer Gruppe von Menschen, die entweder persönlich eine Nahtoderfahrung hatten oder beruflich öfters mit dem Tod konfrontiert waren, gegründet. Das primäre Ziel ist der Informationsdienst. Die IANDS-Schweiz leistet Vernetzung- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Beratungsdienste und bei Möglichkeit Unterstützung von Forschungstätigkeit. Die IANDS-Schweiz ist offizielles Organ der Mutterorganisation IANDS, welche ihren Hauptsitz in Durban (USA) hat. Sie ist als Verband organisiert und konfessionell unabhängig.

http://swiss-iands.ch/