Gruppe für Nahtod-Betroffene / Selbsthilfegruppe in Berlin (Nahtod- und Koma-Erfahrungen)

Wurden Sie durch einen Unfall, ein Koma oder andere Gründe aus dem Leben gerissen?
Haben Sie eine außerkörperliche oder eine Nahtod-Erfahrung gemacht?
Haben Sie Schwierigkeiten, das Erlebte in Ihr Leben zu integrieren?
Hier gibt es die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen mit Betroffenen auszutauschen und Sie werden Unterstützung finden, diese in Ihr Leben bereichernd zu integrieren.

Die Gruppe wird unterstützt durch das Unionhilfswerk, Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Reinickendorf, Günter-Zemla-Haus, Eichhorster Weg 32, 13435 Berlin
(U- & S-Bahn Wittenau, Busse M 21, X 21, X 33, 124 bis Schorfheidestr. / Eichhorster Weg oder 122 bis Eichhorster Weg / Finsterwalder Str.)

Zum nächsten Treffen: S. Kalender des Unionhilfswerk unter
>>> https://www.unionhilfswerk.de/veranstaltungen/index.php?THEMA_ID=1&SORT=2&MODUS=4 <<<
Weitere Informationen und Anmeldung über 030 - 416 48 42.

Die Gruppe wird geleitet durch Frau Dipl.-Päd. Carola Brauner.
>>> zur Website: http://www.nahtoderfahrung-berlin.de

 

 

Angebot für Interessierte: Austausch über Skype

Christoph Röll von der Selbsthilfegruppe in Berlin und Sabine Kalbus, ebenfalls Mitglied im Netzwerk Nahtoderfahrung, bieten Interessenten an, sich einmal im Monat an einem Abend von 20 bis 21 Uhr über Nahtoderfahrungen und andere spirituelle Erfahrungen auszutauschen.

Vielleicht trauen sich Menschen mit solchen Erfahrungen, in diesem geschützten Rahmen über ihre eigenen Erlebnisse zu berichten. Möglicherweise ergeben sich hieraus auch Treffen untereinander - dies ist aber kein Muss, jeder kann es so handhaben, wie er möchte.

Wir freuen uns über jeden, der teilnehmen oder auch einfach nur reinschnuppern möchte.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Sabine Kalbus über die eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.