Interview mit Prof. Dr. van Laack

In den Samstagsausgaben vom 14.11.2015 des Aachener Verlags (Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten) wurde ein Interview mit Prof. Dr. van Laack veröffentlicht. Er stellte sich den kritischen Fragen von Georg Müller-Sieczkarek zur Thematk Sterben und Tod. Van Laack nimmt u.a. Stellung zu den von den Skeptikern des wissenschaftlichen Lagers immer wieder vorgebrachten Behauptungen, Nahtoderfahrungen seien nichts weiter als physiologisch erklärbare Phänomene, die den Betroffenen das Gehirn unter Sauerstoffmangel, Drogen oder Stress vorgaukele.

 

Hier das Interview als PDF-Datei (ca. 672 MB): >>> An der Schwelle zwischen Diesseits und Jenseits<<<

und als Video bei Youtube: >>> https://www.youtube.com/watch?v=DSGY_8rXHJI <<<

Lachend fällt das Lügen schwerer"

Unter dem Titel "Lachend fällt das Lügen schwerer" hat das "Darmstädter Echo" einen Artikel zum Nahtodkabarett "Fast hopps!" veröffentlicht. Handlung und Hintergrund der Entstehung werden dort von den beiden Darstellern Sabine Mehne und Arno Hermer geschildert.

>>> Lachend fällt das Lügen schwerer (Darnmstädter Echo, 06.20.2015) <<<

Das Licht hat mich geholt

Artikel zum Buch von Sabine Mehne "Licht ohne Schatten"

"Die Welt" vom 25.02.2013

Über das Sterben sprechen

Artikel zum Buch von Jörgen Bruhn" Blicke hinter den Horizont"

"Evangelische Zeitung für die Kirche in Norddeutschland" - Nr. 8/2013